Ausstellung: Atelier des Lumières

Wir waren im berühmten „Atelier des Lumières“, um die aktuelle Austellung „Poetic AI“, Gustav Klimt und Hundertwasser zu sehen.

Das „Atelier des Lumières“ ist im XI-ten Arrondissement von Paris zwischen Bastille und Nation in einer alten Gießerei. In den gewalltigen Räumen jener ehemaligen Gießerei haben wir uns für mehr als eine Stunde von der Welt verabschiedet und den Tagträumen der Kunst ergeben.

Egal ob man einen speziellen Künstler mag oder auch nicht, die Ausstellung wird einen nicht unbeeindruckt lassen. Wir sind vollständig in die vorgeführten Kunstwerke eingetaucht. Und schon bald wurden wir fühlbar ein Teil der Kunst. So verwundert es nicht, dass wir auch in die tiefe Welt der Emotionen hinter die Kunst versunken sind und auf besondere Weise eins mit dem Künstler wurden. Dies geschah auch bei der Kunst durch Künstliche Intelligenz.

Um den Moment wahrlich genießen zu können, ist es wichtig sich durch den Raum zu bewegen und aber auch von Zeit zu Zeit inne zu halten und sich einfach auf den blanken Boden zu setzen. Die drei Ausstellunge werden eine nach die Andere vorgeführt, und schafft jedes mal ein gänzlich neues Universum für den Betrachter.

„Poetic AI“ ist Computer-Kunst begleitet von dramatischer elektronischer Musik die uns in eine andere Welt transportiert.

Der Teil über Gustav Klimt hat uns sein Kunstwerk wiederentdecken lassen. Wir kannten sie bewegunglos und jetzt kennen wir sie in Bewegung. Eine fantastische Transformation!

Der letzte Teil der Austellung zeigte die Werke von Hundertwasser. Dort taucht der Zuschauer in einen brutales Farbenspiel ein und wird umflossen von purer Energie.

Wir waren von dieser Erfahrung begeistert und werden auf jeden Fall für die nächste Ausstellung wiederkommen.

PS: Ihr könntet auch mit eurem (wenig museumsbegeisterten) Onkel oder eurem Nachwuchs kommen, denn auch sie werden begeistert sein von dieser Erfahrung.

PPS: Es ist auch eine wunderschön Erfahrung für Kleinkinder da sie dort mit der Kunstwerke und in ihrer Mitte spielen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.